Herzlich Willkommen

bei meinen Haustieren&Farbenzwergen


Herkunft

Das Jemenchamäleonfindet auf der südlich Arabischen Halbinsel Verbreitung . In Teilen Floridas wurde es ausgewildert und hat sich dort etabliert. Sie halten sich in feuchtwarmen Gebieten als auch in trockenen Gebieten auf, in Bergwäldern wie in kargen Hochebenen, am Boden in Feldern und Gebüschen und auf Bäumen tagsüber in 1-3 m. Höhe und nachts zum Schlafen an den Spitzen hoher Äste.

Größe und Beschreibung

Die Gesamtlänge beträgt beim Männchen bis 50 cm, beim Weibchen ca.30 cm, davon fällt die Hälfte jeweils auf den Schwanz. Auffällig beim Männchen ist der bis zu 8 cm. hohe Helm auf dem Kopf, beim Weibchen ist dies weniger ausgeprägt . Wenn sich die männchen verteidigen wollen könne sie sich flach machen wie ein Blatt . Diese Körperform nehmen sie außerdem auch beim Sonnen an. Hände und Füße sind wie Greifzangen geformt, die einen sicheren Halt im schaukelnden Geäst gewährleisten. Der Greifschwanz hilft beim Klettern. Nach ca. 12 Monaten ist das Chamäleon ausgewachsen. Nun kann das Tier vollständig seine Farben ändern . Die Grundfärbung beim Männchen ist ein helles Gelbgrün mit gelben Querbinden und bräunlichen Flecken. Das Weibchen zeigt eine grasgrüne Grundfärbung mit kleinen weißen Streifen und braunen Flecken.Das Chamäleon wechselt seine Farbe immer nach Laune . Chamäleons sehen alles , sie können ihre Augen gleichzeitig in andere Richtungen bewegen oder sogar um 360 ° drehen .

Verhalten

Das Jemenchamäleon ist tagakriv und sollte auf jeden Fall alleine gehalten werden . Männchen und Männchen würden sofort loskämpfen. Männchen sind im Gegensatz zu den Weibchen aggresiver . Jeddoch sind die Weibchen eher zahm .

IN ARBEIT...

 

 

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!